Das Mädchen mit den Torten

Konditorei Tortenmädchen, Hall in Tirol
Konditorei Tortenmädchen, Hall in Tirol

Ein eigenes Café, das nur ihr gehört und wo sie entscheidet, welch´ süße Kost es in die Vitrinen schafft. Lisa Haas verwirklichte mit der Konditorei in der Haller Altstadt ihren Wunsch nach Unabhängigkeit. Täglich frische saisonale Törtchen, Frühstück auf Etageren und Anlasstorten für Hochzeiten, Taufen und Geburtstage stehen am Programm.

 

Dass Lisa Konditorin werden möchte, war schon in Omas Küche klar. In der Zwischenzeit liegen Lehrzeit und die Meisterprüfung hinter der 22-Jährigen – prägende Jahre, die der jungen Unternehmerin gezeigt haben, wie es geht, und wie es noch besser gehen kann.

Meine Tochter liebt es, wenn das Geschirr klappert und das Café voll ist. Das sind die Gasthausgene ihrer Oma.

Barbara Haas, Lisas Mama

Vom Lehrling zur Unternehmerin

Das Tortenmädchen nimmt die Dinge gerne selbst in die Hand. Lisa wollte immer schon selbständig werden. Zu Beginn war es Lastenfahrrad Frida, von wo aus sie ihre Törtchen in der Rathaus Galerie in Innsbruck verkaufte. Als sich die Gelegenheit in der Haller Altstadt ergab, verwirklichte sich der Traum vom ersten eigenen Café. Freunde und Familie halfen beim Umbau. Der aus ihrem Instagram Blog entsprungene Name „Tortenmädchen“ blieb. Er passt zu Lisa, die in ihrem Café auf Abwechslung im Sortiment setzt und saisonbezogene Themen und Einflüsse anderer Länder berücksichtigt: Aufwendige Schnittbilder (Tortenanschnitte), Eclairs und Tartelettes aus Frankreich oder Sahnetorten mit Fruchtspiegel. Die Konditormeisterin konzentriert sich auf die Arbeit in der Backstube, unterstützt von Lehrling Emma. Mama Haas kümmert sich um die Administration und behält den Überblick, im Service verwöhnt Paola die Gäste.

Hält sie oder hält sie nicht?

Auch Profis können nicht immer mit allerletzter Sicherheit vorhersagen, ob die Torte zusammenhält oder eben nicht. Je komplexer die Torte, desto mehr Nervenchaos – schließlich werden Schichten verschiedenster Texturen übereinandergestapelt. „So funktionieren Macarons eben nicht bei strahlendem Sonnenschein, sie scheinen wetterfühlig zu sein“, erklärt Lisa.

Das Tortenmädchen hat ihre Rezepte im Kopf, eine Mischung aus eigens kreierten und Traditionsrezepten ihrer Familie.

Lisas persönliche Favoriten wie das weiße Schokomustertörtchen, die Windbeuteltorte oder das Fruchttartelett mit frischen Beeren sind immer im Sortiment anzutreffen. Daneben variiert sie viel und testet neue Backwerke aus. „Auch wenn ich jung bin, ist es mir wichtig, mein Wissen weiterzugeben und mich auch selbst zu entwickeln“, erklärt das Tortenmädchen. „Das geht am besten, wenn wir (Lisa und Lehrling Emma) immer wieder Neues ausprobieren. Gerade bei Anlasstorten heißt es flexibel zu sein – die Kundenwünsche sind oft speziell.“ Hier fließen  ihre Kreativität und  Stärken mit ein: extravagante Schnittbilder und Marzipanfiguren.

© Agentur Polak

Zur betriebs-information

Konditorei Tortenmädchen

Lisa Haas

Stadtgraben 14, 6060 Hall in Tirol

+43 676 9118860

info.tortenmaedchen@gmail.com 

tortenmädchen.at

Diese Seite ist eine Weiterleitung und wird im Front-End nicht angezeigt!

Hier klicken um auf die Zielseite zu wechseln.