Senfmanufaktur Weber

Josef-Gapp-Straße 10
6410 Telfs

Der Senfhersteller Thomas Weber entschied sich bereits 2009 rein von der Produktion des eigenen Senfs zu leben. 2016 hat er seine Manufaktur aus Niederbayern nach Telfs verlegt. Insgesamt gibt es ca. 50 verschiedene Arten von Weber-Senf, die sich alle den drei Geschmacksrichtungen mild, deftig und scharf zuordnen lassen. Die Zutaten stammen aus biologischem Anbau aus der Region, die Kräuter aus dem Großraum Innsbruck, der Knoblauch aus Hall und auch der Honig ist Tiroler Ursprungs

„Die Mischung aus gelber und brauner Senfsaat entscheidet über Geschmack und Schärfe.“

Thomas Weber

Eine neue Rezeptur braucht von der Idee bis zum fertigen Senf ca. ein Jahr. Eine Kreation – der Barbecue-Senf – taugt mit seiner tomatig-rauchigen Note sogar als Ketchup Ersatz. Dass der Senfmüller seinen Betrieb allein mit seiner Frau Damaris führt, erlaubt es flexibel zu agieren und auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. So erhalten Firmenkunden ihren Senf mit eigener Etikettierung auch in kleineren Mengen – gerne verwendet für Mitarbeiter- und Kundenpräsente.

Auswahl aus der Produktpalette
© Photoart Pardeller
Die Senfmanufaktur bietet eine bunte Auswahl an Senfgeschmäckern – auch Der Schwarze ist beliebt.

Thomas und Damaris vertreiben ihre Waren online, direkt im eigenen Senfshop und auf Märkten wie dem Monatsmarkt in Telfs und dem Frischemarkt in Landeck. Die beiden lieben den direkten Austausch mit den Kunden. Ihr Herz schlägt für den Senf. Das gesamte Senf-Know-how bekommen Gruppen auch in Führungen präsentiert – mit Einblicken in die Senfgeschichte, die Produktion und einer Verkostung der Spezialitäten.

Diese Seite ist eine Weiterleitung und wird im Front-End nicht angezeigt!

Hier klicken um auf die Zielseite zu wechseln.