Brot frisch aus dem Automaten

Bäckerei Höck, Igls
Bäckerei Höck, Igls

Judith Höck ist nicht nur Bäckermeisterin, sondern auch Mutter zweier Kinder. Den Igler Familienbetrieb Höck’s Brotkörbl führt sie als „One-Woman-Show” mit viel Gelassenheit und Flexibilität. Mit „ihrem“ Brotautomaten versorgt sie viele ihrer Stammkunden rund um die Uhr.

Bäckerin von klein auf

Judith Höck wuchs sozusagen in der Backstube auf. Schon als Kind durfte sie bei den „großen Bäckern” mithelfen, absolvierte dann als Teenagerin die Lehre und Gesellenprüfung und machte später noch den Meister.  Zu der Zeit betrieb sie bereits gemeinsam mit Vater Willi die Bäckerei Höck in Igls, die sie 2003 schließlich übernahm.

Der Weg war quasi vorgegeben und ich habe mich entschieden, ihn zu gehen.

Judith Höck, Inhaberin von Höck’s Brotkörbl

Einen „typischen” Arbeitstag gibt es für die zweifache Mama seitdem zum Glück nicht: „Ich habe die Bäckerei auf mein Leben ausgerichtet.” So bäckt Judith von Montag bis Mittwoch ab fünf Uhr in der Früh für ihren Brotautomaten. „Für mich ist das schon ausschlafen”, lacht die 38-jährige. An diesen Tagen ist Judith Vollzeit-Mama. Von Donnerstag bis Samstag hingegen steht sie ab Mitternacht in der Backstube.

Ich bin dann ganz in meinem Element. Mische, forme, wirke und schieße mein Brot in den Ofen.

Judith Höck, Unternehmerin und Mutter

Judith Höck mit einem Korb voll Brot und Gebäck
© Judith Höck
Beim Backen kann man direkt in den Händen halten, was man geleistet hat.

Den Bäcker im Dorf lassen

Für Judith ist es eine Herzenssache „die Dorfbäckerin” zu sein. Durch ihre Kunden erfahre sie eine enorme Wertschätzung. Manche kennen sie noch als kleines Mädchen: „Man hat eine Bindung. Ich möchte es nicht missen.” Betriebe in dörflichen Strukturen sind für Judith auch wichtige Arbeitgeber vor Ort – ohne lange Anfahrtswege und Lieferketten. Dafür mit Mehrwert.

Familiengeführte Betriebe in Dörfern sind Orte von Handel, Austausch und Kultur. 

Judith Höck

Gerade die Flexibilität – aber auch die kreative Seite ihres Handwerks – machen für Judith den Reiz am Backen aus. Ihr Beruf ist tatsächlich Berufung, eine echte Leidenschaft. „Ich backe sogar im Urlaub. Es gelingt nicht immer gleich und nicht selten verbrennt etwas, aber du arbeitest mit den Elementen. Es hat was Archaisches”, erklärt Judith die Herausforderung, sich auf Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit, Rohstoffe und die Hefen immer wieder neu einlassen zu können. „Die sind jeden Tag anders und du musst dir die Freundschaft zum Teig erarbeiten.” Ihren Kindern möchte sie daher mitgeben:

Wertschätze dein tägliches Brot.

Judith Höck

Ein frischgebackener Laib Brot
© Judith Höck
Judith Höck bäckt ihr Brot mit viel Zeit und Liebe zum Handwerk.

zur Betriebs-Information

Judith Höck, Bäckermeisterin

Höck’s Brotkörbl

Inh. Judith Höck
Widumweg 10, 6080 Igls

+43 512 377317

info@baeckereihoeck.at

www.baeckereihoeck.at


Der Brotautomat an der Igler Straße steht rund um die Uhr zur Verfügung und wird täglich frisch befüllt.

Diese Seite ist eine Weiterleitung und wird im Front-End nicht angezeigt!

Hier klicken um auf die Zielseite zu wechseln.