Konditorei Alt Völs

Innsbrucker Straße 1
6176 Völs

Am gleichen Ort, wo er seine Kindheit verbrachte, steht heute der eigene Betrieb – die Konditorei Alt Völs – mit 100 Sitzplätzen im Innenbereich und 60 Sitzplätzen auf der Terrasse. 1995 hat der Konditormeister und gelernte Koch Peter Mayr begonnen, einen Speisesaal des ehemaligen elterlichen Gasthofs zu einem Caféhaus auszubauen. Liebe zur Gastronomie ist dem Unternehmer in die Wiege gelegt. Aufgewachsen im Gasthof Traube in Völs entschied er ebendort seine Kochlehre zu absolvieren. Was bei vielen Köchen oft das lästige Anhängsel bleibt, wurde für Peter zur Leidenschaft - die Patisserie. Eine gute Ausbildung, das Arbeiten mit „großen“ Köchen wie Jörg Wörther in Salzburg - ein stringenter Weg, um die Selbständigkeit zu wagen.

© Konditorei Alt Völs

Die Liebe zum Beruf vermitteln

Wichtig ist dem Konditormeister jungen Menschen in seinem Betrieb eine professionelle Ausbildung zu bieten und das Handwerk und Know-how weiter zu vermitteln. Und das mit großem Erfolg. Schon einer der ersten Lehrlinge erreichte beim Bundeslehrlingswettbewerb den zweiten Platz. Obwohl die Anzahl der Bewerbungen für eine Lehrstelle in den letzten Jahren weniger werden, sind es meistens zwei bis drei Lehrlingen gleichzeitig, die bei Peter Mayr lernen. Aktiv für eine Lehrstelle melden sich vermehrt Mädchen.

Die Leidenschaft zum Backen erwacht bei den meisten oft erst nach dem Jugendalter.

peter mayr

© www.bernhardstelzl.at

Mit dem Ausbau des Betriebes wuchs auch die Mitarbeiterzahl. Insgesamt sind es aktuell acht Mitarbeiterinnen, darunter zwei KonditormeisterInnen in der Backstube. Der Chef persönlich hat sich seiner alten Kunst des Kochens rückbesinnt und zaubert Mittagsmenüs an den Wochentagen.

Zur Genuss-Geschichte

ein ort der versuchung

Diese Seite ist eine Weiterleitung und wird im Front-End nicht angezeigt!

Hier klicken um auf die Zielseite zu wechseln.