Metzgerei Fritz

Kirchstraße 9
6170 Zirl

Fleischeslust seit 1685

Der traditionsreiche Familienbetrieb der Familie Fritz in Zirl besteht bereits seit 336 Jahren. Was von Michael Riedl im Jahr 1685 gegründet als Krämerladen mit eigener Schlachterei begann, hat sich heute zum vorausblickenden Dorf-Metzger gewandelt. So bieten der 77-jährige Senior Wilhelm, Sohn Martin und Enkel Mathias (ihres Zeichens neunte, zehnte und elfte Generation) neben frischem Fleisch und Wurstwaren auch gesundes “Fast Food”, hausgemachte Sughi, Gulasch, Pfannengerichte, Knödel und Suppeneinlagen zum Mitnehmen. Unterstützt werden die Herren im Verkauf von Martins besserer Hälfte Manuela.

Wissen wo’s herkommt

Der Charakter des Krämerladens lebt durch die heutige Zeit und die Ansprüche der KundInnen wieder auf. Denn auch Brot, Nudeln, Eier, Käse, Butter, Joghurt, Schnaps und vieles mehr stehen in den Regalen des kleinen Geschäfts. Selbstverständlich alles aus der Region. Da macht man – genau wie beim Fleisch – keine Kompromisse.

Man muss immer investieren und in die Zukunft schauen. Dann haben auch die folgenden Generationen noch Freude am Betrieb.

Martin Fritz

Die Familie Fritz ist zurecht generationenübergreifend stolz auf ihren Betrieb. Der jüngste Fritz-Spross Mathias ist bereits seit 2015 – als damals jüngster Metzgermeister Österreichs – fester Bestandteil des Unternehmens. Die kommenden 336 Jahre scheinen also ebenso gesichert.

Zur Genuss-Geschichte

Metzger statt Rechtsanwalt

Diese Seite ist eine Weiterleitung und wird im Front-End nicht angezeigt!

Hier klicken um auf die Zielseite zu wechseln.